IMG_4849_pp

 

Ich wurde am 31.07.1978 in Leverkusen-Schlebusch geboren. Nach meiner Kindergarten- und Grundschulzeit absolvierte ich meinen ersten Abschluss auf der Theodor-Heuss-Realschule, die ich mit der Fachoberschulreife abschloss. Am Berufskolleg in Opladen beendete ich im Bereich „Erziehung- und Soziales“, parallel zur Fachhochschulreife, die Ausbildung als staatl. geprüfter Erzieher.
Parallel zu meinem beruflichen Werdegang studierte ich seit 2012 auf der Kolping Bildungsakademie. Diesen Bildungsgang schloß ich 2016 erfolgreich als Betriebswirt für soziale Berufe im Gesundheitswesen ab.

Meine beruflichen Neigungen und Vorstellungen – ich wollte mich unbedingt im sozialen Bereich engagieren – führten mich zum Malteser Hilfsdienst in Leverkusen.

Ich absolvierte hier eine Vielzahl von fachspezifischen Ausbildungen für den Bereich Rettungsdienst und Katastrophenschutz und übernahm  die stellvertretende Leitung des Rettungsdienstes. Seit dieser Zeit bin ich u.a. als „Fachberater für den Rettungsdienst und Katastrophenschutz“ für den Malteser Hilfsdienst bei der Stadt Leverkusen tätig. Hier sammelte ich viele Erfahrungen bei diversen Einsätzen. So erhielt ich u.a. 2010 eine Dankesurkunde des Bundespräsidenten für den Einsatz bei der Loveparade in Duisburg oder im Jahre 2014 die Fluthelfernadel 2013 des Landes Sachsen-Anhalt für den Einsatz beim Elbe-Hochwasser 2013.
2017 wurde ich mit  Flüchtlingsmedaille des Malteser Ordens in Rom, der Refugee Aid Medal, ausgezeichnet.

2011 wurde mir die Leitung des Malteser Hilfsdienstes in Leverkusen übertragen. In  der Funktion des Dienststellenleiters und später als Stadtgeschäftsführer bin ich seitdem für alle Bereiche der örtlichen Hilfsorganisation verantwortlich.
Zu Beginn des Jahres 2017 habe ich die Funktion des Kreisgeschäftsführers übernohmen und bin nun für verscheidene Dienststellen des Malteser Hilfsdienst im Bereich Rheinland-Ost zuständig.

Unter meiner Federführung wurde 2007 das Projekt "Sichere-City" initiiert.

Ziel dieser Aktion war und ist es es, sogenannte Automatisierte Externe Defibrillatoren (AEDs) an zentral gelegenen Orten – wie Apotheken und Geschäften – zu  stationieren. Das Personal vor Ort wird entsprechend geschult, um  im Notfall – z.B. bei einem Herz-Kreislaufstillstand -  unverzüglich erste passende Hilfe leisten zu können. Mittlerweile sind in Leverkusen zehn Defibrillatoren ( in Schlebusch und Wiesdorf) stationiert. Die Aktion konnte bisher schon mit dazu beitragen, dass drei Menschenleben gerettet wurden.

Neben meinen beruflichen  Aktivitäten engagiere ich mich seit über 11 Jahren in der Gesellschaft Erholung Edelrath-Uppersberg e.V. – einem Brauchtumsverein aus Schlebusch. Hier bin ich aktiv im Vorstand tätig. Zusammen mit  anderen Vereinsmitgliedern kümmere ich mich seit über 10 Jahren um die Organisation und Durchführung des inzwischen überregional bekannten Seifenkistencups, den wir jährlich zusammen  mit der Edelrather Kirmes veranstalten. Diese besondere und einzigartige Leverkusener Veranstaltung habe ich von Beginn an mit gestaltet, begleitet und weiterentwickelt. Zudem bin ich Mitglied in der Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß Schlebusch und im Verein WDR aktiv.

Mein politisches Engagement begann ich im Jahre 2008 bei der CDU in Leverkusen. Ich bin inzwischen Mitglied im Kreisvorstand der CDU Leverkusen, stellv. Vorsitzender des Ortsverbandes Schlebusch-Alkenrath sowie Mitgliederbeauftragter der CDU Leverkusen. In der KPV, der kommunalpolitischen Vereinigung der CDU, wurde ich zum Beisitzer in den Vorstand der KPV Leverkusen  gewählt; vor kurzer Zeit erfolgte die Berufung  zum Beisitzer in den Bezirks-Vorstand der KPV Mittelrhein.

Seit 2014 bin ich als Ratsherr Mitglied im Rat der Stadt Leverkusen und dort sozialpolitischer Sprecher der CDU Fraktion.
Ich bin Vorsitzender im Bürger und Umweltausschuss. Ich Sitze zusätzlich im Sozialausschuss und im Personalausschuss.

Ich sitze im Aufsichtsrat der Reloga GmbH und der AVEA GmbH & Co. KG

In meinem privaten Leben bin ich seit 2007 mit meiner Frau Angelika glücklich verheiratet und seit April 2014 stolzer Vater unserer kleinen Tochter Lina. Gemeinsam ist für uns der „Stadtteil mit Herz“, also Schlebusch unsere Heimat. Meine Interessen liegen im sportlichen Bereich beim Fußball; hier schlägt mein Herz seit Ewigkeiten für die Werkself. Früher war ich selbst aktiver Hobbyfußballer. Ich höre sehr gerne Musik und tanke neue Energie, wenn ich meine Zeit mit Familie und Freunden verbringe.

Untersch